Luftmessung nach VDI-Norm 3492

Abklärung der Menge von Asbestfasern in der Innenraumluft.

Mit einer Luftmessung nach VDI-Norm 3492 wird geprüft, ob und wie viele Asbestfasern in der Innenraumluft vorhanden sind. Eine Luftmessung wird in verschiedenen Situationen eingesetzt:

Mit einer sogenannten «Null-Messung» kann nach dem Auffinden von asbesthaltigen Materialien festgestellt werden, wie hoch die Faserkonzentration in der Innenraumluft ist und ob eine Sanierung oder Sofortmassnahmen eingeleitet werden müssen.

Es kommt immer wieder vor, dass nach einem Baubeginn ein Asbestverdacht auftritt. Hier ist es sinnvoll zu prüfen, ob die Innenräume durch Asbestfasern belastet sind und wie gross der nötige Sanierungsaufwand ist.

Mittels einer Luftmessung zur Sanierungszonenfreigabe kann ausserdem nach einer Sanierung geprüft werden, ob der gesetzliche Grenzwert unterschritten wird und die Sanierungszone somit gefahrlos abgebaut werden kann.

 

Visual Design © All Rights Reserved.